vergrößernverkleinern
Viele Zuschauer wollten das deutsche Training sehen © SPORT1

Rund 500 Einheimische haben der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Pfingstmontag bei einem öffentlichen Training nahe ihres WM-Quartiers Campo Bahia einen fröhlichen und bunten Empfang bereitet.

Unter den Besuchern auf dem Trainingsgelände, das in einem Naturschutzgebiet rund drei Kilometer vom WM-Quartier Campo Bahia eigens für die deutsche Mannschaft errichtet wurde, waren auch 20 Vertreter der Pataxo-Indianer, die in dem Reservat Monte Pascoal nahe des deutschen Camps beheimatet sind.

Die Indianer waren in ihrer typischen Stammestracht erschienen, bei einigen war der Kopfschmuck in schwarz-rot-goldene Farben gehalten. Ein Pataxo-Indianer trug sogar ein deutsches Trikot mit Podolski-Schriftzug.

Zum Abschluss der rund 80-minütigen Einheit brachten die Indianer auf dem Platz Geburtstagskind Miroslav Klose, der am Montag 36 Jahre alt wurde, ein Ständchen und tanzten dann mit allen Profis ausgelassen auf dem Rasen.

Thomas Müller schnappte sich eine Rassel und verausgabte sich bei der unterhaltsamen Einlage ebenso wie zuvor im Training.

Die deutsche Mannschaft hatte zuvor bereits an ihrem zweiten Tag in Brasilien Sympathiepunkte gesammelt, indem sie mit speziellen Trainingshemden auflief, die beidseitig bedruckt waren.

Auf der Vorderseite stand: "Feliz por esta aqui", was soviel bedeutet wie: "Wir sind sehr glücklich, hier zu sein". Die Rückseite war mit dem Text: "Obrigado Bahia" (Danke Bahia) bedruckt.

Teammanager Oliver Bierhoff sprach während der Einheit kurz auch mit den Fans, ließ sich mit ihnen fotografieren und schrieb Autogrammme.

Die Zuschauer konnten alle 23 deutschen WM-Teilnehmer verfolgen, die nach einem kurzen Aufwärmprogramm zunächst Koordinations- und Stabilisierungs-Übungen machten, ehe anschließend auch Spielformen mit dem Ball auf dem Programm standen.

Auch Torwart Manuel Neuer konnte erneut torwartspezifisches Training absolvieren.

Besonderen Applaus gab es eine Woche vor dem ersten Gruppenspiel der DFB-Auswahl gegen Portugal für Bundestrainer Joachim Löw und DFB-Rekordtorschütze Klose, dessen Ehrentag sich offensichtlich rumgesprochen hatte.

Hier gibt es alles zum DFB-Team

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel