vergrößernverkleinern
Mats Hummels hat die höchsten Beliebtheitswerte aller Nationalspieler © getty

Mats Hummels von Borussia Dortmund ist Deutschland beliebtester Spieler im WM-Kader der DFB-Elf.

Bei einer von der Universität Hohenheim durchgeführten Meinungsumfrage hatte der Abwehrspieler die höchsten Sympathiewerte vor den Münchnern Manuel Neuer, Philipp Lahm und Thomas Müller.

Die Studie dokumentiert zudem viel Zuversicht bei den Fans vor dem WM-Start.

"Hummels verkörpert den charismatischen Kämpfertypen. Zudem wirkt er immer fair und unaufgeregt", sagte Markus Voeth, Verantwortlicher für die Online-Befragung unter 929 repräsentativ ausgewählten Probanden.

Und während demnach die Deutschen vor allem Bodenständigkeit bei den Spielern schätzen, fand sich Hummels BVB-Kollege Kevin Großkreutz am Ende der Liste wieder.

"Er vergisst bei seinen Äußerungen häufig, dass er eine Person öffentlichen Interesses ist", kommentierte Voeth.

Auf die Aussichten im Turnier befragt, stuften 82 Prozent das Niveau der deutschen Elf im Vergleich zu den anderen Teams als überdurchschnittlich ein.

Zudem sei der von Bundestrainer Joachim Löw zusammengestellte Kader stärker als bei der Europameisterschaft vor zwei Jahren oder der WM 2010. Zum Zeitpunkt der Studie war das verletzungsbedingte WM-Aus des Dortmunders Marco Reus jedoch noch nicht bekannt.

Hier gibt es alles zum DFB-Team

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel