vergrößernverkleinern
Danach stellen Ronaldo & Co. kein großes Problem mehr da. Thomas Müller trifft dreimal. Unter anderem zum Endstand von 4:0
© getty

Der Traumeinstand der deutschen Nationalmannschaft bei der WM in Brasilien hat der ARD die erwartete Top-Quote beschert. 26,36 Millionen Zuschauer verfolgten am Montag ab 18.00 Uhr das 4:0 (3:0) der DFB-Elf gegen Portugal.

Dies entsprach einem Marktanteil (MA) von 81,8 Prozent und war mit Abstand der bisherige Bestwert beim Turnier am Zuckerhut. (WM 2014: Ergebnisse und Tabelle)

Zuvor hatten das Eröffnungsspiel zwischen Gastgeber Brasilien und Kroatien (15,87 Millionen) sowie die Partie Spanien gegen die Niederlande (14,58) bei dieser WM die meisten Fans vor die Fernseher gelockt.

Das torlose Remis zwischen dem Iran und Nigeria (ab 21.00 Uhr) verfolgten immerhin 9,48 Millionen Zuschauer, der Marktanteil betrug 33,6 Prozent.

Den 2:1-Sieg der von Jürgen Klinsmann trainierten USA gegen Ghana sahen ab Mitternacht noch 3,61 Millionen Zuschauer. Dies entsprach einem Marktanteil von 47,5 Prozent.

Hier gibt es alles zum DFB-Team

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel