Auch der derzeit auf der Internationalen Raumstation ISS forschende Geophysiker Alexander Gerst hat mit zwei weiteren Astronauten den gelungenen deutschen WM-Auftakt gegen Portugal (4:0) am Montag verfolgt.

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23worldcup"]

Trotz aller Freude über den Sieg "seiner" Mannschaft zeigte der Künzelsauer auch mit den Portugiesen Mitgefühl.

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23worldcup"]

Die Besatzung der ISS, zu der derzeit auch zwei russische Kosmonauten gehören, hatte bereits angekündigt, einige WM-Spiele in der Umlaufbahn verfolgen zu wollen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel