vergrößernverkleinern
Michael Ballack ist begeistert vom Auftreten der deutschen Mannschaft © getty

Der ehemalige Nationalmannschafts-Kapitän Michael Ballack traut der DFB-Auswahl nach dem glanzvollen WM-Auftakt gegen Portugal (4:0) den ganz großen Wurf zu.

"Das war ein Ausrufezeichen! Der 4:0-Sieg über Portugal war beeindruckend. Aber er hat mich nicht überrascht. Er hat mich eher in meiner Meinung bestätigt: Der WM-Titel führt nur über Deutschland", sagte der 37-Jährige dem Kölner "Express" (Mittwoch-Ausgabe).

Die Mannschaft habe "taktisch perfekt" gespielt, "souverän und klug", urteilte Ballack: "Es war eine erste Duftmarke an die Konkurrenz."

Man habe "die Handschrift von Joachim Löw gesehen. Er hat seine Taktik umgestellt. Er lässt nicht mehr wie vor zwei Jahren diesen Hurra-Stil spielen. Löw hat erkannt, dass man sich bei dieser Hitze von der Idee des rein attraktiven Spiels verabschieden muss, um erfolgreich zu sein", sagte der frühere Leverkusener und Münchner.

Den dreifachen Torschützen Thomas Müller bezeichnete Ballack als "positiv Verrückten".

Mit seinen heruntergezogenen Stutzen sehe Müller eher wie einer aus, "der gerade mit seinen Kumpels vom Bolzplatz kommt".

Hier gibt es alles zum DFB-Team

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel