Brasiliens Idol Ronaldo nimmt die Einstellung seines WM-Torrekords durch Miroslav Klose sportlich.

"Willkommen im Klub #klose. Ich kann mir gut deine Freude vorstellen. Was für eine schöne WM", schrieb der Weltmeister von 2002 auf seinem Twitter-Account.

Den ersten Satz schrieb er in drei Sprachen, darunter auch Deutsch.

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23Klose"]

Mit seinem 15. WM-Tor beim 2:2 gegen Ghana war Klose mit dem Brasilianer gleichgezogen.

Ronaldo hatte vier Treffer bei der WM 1998 erzielt, vier Jahre später beim Titelgewinn in Japan acht weitere folgen lassen und bei seiner letzten Endrunde 2010 in Deutschland noch dreimal zugeschlagen.

Klose ist zum vierten Mal bei einer WM dabei und traf 2002 (5 Tore), 2006 (5) und 2010 (4) in schöner Regelmäßigkeit.

Der 36-Jährige ist durch seinen Treffer am Samstag nach Pele und Uwe Seeler erst der dritte Spieler der WM-Geschichte, der bei vier WM-Endrunden Tore schoss.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel