vergrößernverkleinern
Deutschland tat sich im Spiel gegen Ghana schwer © getty

Im Schnitt 24,54 Millionen Zuschauer haben am Samstagabend das 2:2 der deutschen Nationalmannschaft im zweiten WM-Vorrundenspiel gegen Ghana vor den Fernsehern verfolgt.

Die "ARD" erzielte damit den zweithöchsten Wert bei der laufenden WM in Brasilien nach dem deutschen Auftaktspiel gegen Portugal (26,36).

Das Erste erzielte mit der Übertragung der Partie gegen die Afrikaner ab 21.00 Uhr einen Marktanteil von 76,3 Prozent.

In der Spitze waren bei dem Duell in Fortaleza sogar fast 28 Millionen Zuschauer (27,97) zugeschaltet, dies entsprach einem Marktanteil von 85,2 Prozent.

8,93 Millionen Fußball-Fans hatten zuvor ab 18.00 Uhr bei der Partie zwischen Argentinien und dem Iran (1:0) eingeschaltet. Der Marktanteil (MA) lag bei 46,3 Prozent.

Noch 4,18 Millionen Zuschauer sahen ab Mitternacht das 1:0 Nigerias gegen Bosnien-Herzegowina (MA: 39,2 Prozent).

Hier gibt es alles zum DFB-Team

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel