vergrößernverkleinern
Christoph Daum hat in der Bundesliga den 1. FC Köln, VfB Stuttgart, Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt trainiert
Christop Daum trainierte zuletzt den türkischen Erstligisten Bursaspor © getty

Der frühere Bundesliga-Trainer Christoph Daum hat dafür plädiert, Nationalmannschaftskapitän Philipp Lahm bei der WM in Brasilien wieder als Außenverteidiger aufzustellen.

"Deutschland hat keine richtig gelernten Außenverteidiger. Wenn Philipp Lahm sich mit der Rolle des Außenverteidigers identifiziert, wäre er dort unglaublich hilfreich für die Mannschaft", sagte Daum zu SPORT1.

Daum möchte damit keine Kritik an Jerome Boateng oder Benedikt Höwedes üben, die für ihn die Sache nach ihren Möglichkeiten gut machen. Doch Daum erklärte, "Lahm ist auf der Außenverteidigerposition groß geworden und ist dort zum Weltstar gereift."

Daher ist Lahm im Mittelfeld für Daum nicht unverzichtbar: "Bei der WM geht es darum, dass die Mannschaft erfolgreich ist und nicht, dass jeder auf seiner Wunschposition spielt", sagte Daum zu SPORT1.

Lahm war von Bundestrainer Joachim Löw in den ersten beiden Gruppenspielen im defensiven Mittelfeld aufgeboten worden, hat dort bislang aber nicht überzeugt.

Im Mittelfeld gäbe es laut dem Trainer genug alternativen.

Hier gibt es alles zum DFB-Team

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel