vergrößernverkleinern
Jürgen Klinsmann ist mehr als nur ein Motivator, wenn es nach Oliver Bierhoff geht. © getty

Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff sieht US-Coach Jürgen Klinsmann nicht nur als reinen Motivator.

"Das wird Jürgen nicht gerecht. Er ist in den letzten Jahren immer mehr Trainer geworden", sagte Bierhoff über den ehemaligen deutschen Nationalcoach vor dem Gruppen-Finale am Donnerstag (ab 17.30 Uhr im LIVETICKER) zwischen der DFB-Auswahl und den USA in Recife.

Schuld an diesem Image habe der Dokumentarfilm über das Sommermärchen 2006.

Bei seiner zweijährigen Arbeit für den DFB von 2004 bis 2006 habe Klinsmann entscheidend "Strukturen verändert, eine Initialzündung für die Bundesliga gegeben", führte Bierhoff (46) weiter aus.

Klinsmann habe eine "unglaubliche Energie, ein Bauchgefühl für Situationen", lobte der DFB-Manager. Der Weltmeister von 1990 sei zudem "konfliktbereit".

Manchmal müsse Klinsmann "Konflikte schaffen, um Energie freizusetzen. Er hat den Mut, Dinge einzufordern". Zudem habe er ein Gespür, "Spieler anzustacheln".

Hier gibt es alles zum DFB-Team

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel