vergrößernverkleinern
Martin Kaymer besuchte das DFB-Team beim Trainingslager in Südtirol © getty

Der deutsche Golf-Star Martin Kaymer entwickelt bei der WM in Brasilien leichte Neidgefühle auf die deutsche Fußball-Nationalmannschaft.

"Ich bin zufrieden damit, wo ich bin. Doch wenn ich bei der WM zuschaue und mir vorstelle, vor 80.000 Zuschauern ein Tor zu schießen und alle deinen Namen rufen zu hören - mehr geht einfach nicht", sagte der frischgebackene US-Open-Sieger im "ZDF".

Vor allem Miroslav Klose und der brasilianische Topstar Neymar haben es Kaymer angetan.

"Klose finde ich beeindruckend. Der hat einfach eine Ausstrahlung. Wenn der auf den Platz kommt, verändern sich auch seine Mitspieler, weil er immer frischen Wind bringt", sagte Kaymer: "Und Neymar ist einfach natürlich. Der ist so gut, der braucht nichts zu lernen. Der kann es einfach."

Zudem glaubt der 29-Jährige an eine Zukunft der Nationalmannschaft unter Bundestrainer Joachim Löw: "Er hat es in der Vergangenheit gut gemacht und wird auch in den nächsten Jahren noch Trainer bleiben, wegen des Erfolgs, den er bereits hatte. Und wer weiß, was in ein paar Wochen ist. Er macht einen guten Job", sagte der zweimalige Major-Sieger.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel