vergrößernverkleinern
Wolfgang Niersbach ist seit dem 2. März 2012 DFB-Präsident
Wolfgang Niersbach ist vor dem Deutschland-Spiel gegen Frankreich bestens gelaunt © getty

Vor dem WM-Viertelfinale am Freitag (ab 17.30 Uhr im LIVE-TICKER) zwischen Deutschland und Frankreich in Rio de Janeiro necken sich DFB-Präsident Wolfgang Niersbach und der französische UEFA-Chef Michel Platini gegenseitig.

"Ich habe ihm eine SMS geschickt und im Flachs einen Tipp erbeten, wie man seine Franzosen schlagen kann", berichtete Niersbach im Interview von "Express", "tz" und "Hamburger Morgenpost".

Der DFB-Boss weiter: "Er hat mich gleich zurückgerufen und mir gesagt, dass wir nur ein Tor mehr erzielen müssten."

Der 63-jährige Niersbach ist Mitglied im Exekutivkomitee der UEFA und gilt als einer der engsten Vertrauten von "Platoche" in der "Regierung" des europäischen Fußballs.

Deutschland war für den einstigen Weltstar Platini immer ein Angstgegner.

Niersbach: "Wir verfolgen ihn (lacht). 1982 und 1986 hat er die WM-Halbfinals mit Frankreich gegen uns verloren, dazwischen 1983 noch den Landesmeister-Cup mit Juventus gegen den HSV. Er sagt jedesmal: 'Ja, ja, immer diese Deutschen ...'

Hier gibt es alles zum DFB-Team

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel