vergrößernverkleinern
Per Mertesacker saß im Viertelfinale gegen Frankreich nur auf der Bank © getty

Nationalspieler Per Mertesacker hat sich erstaunt über die heftigen Diskussionen über sein Interview nach dem Spiel gegen Algerien (2:1 n.V.) gezeigt.

"Dass die Sprüche so Wellen schlagen, das wollte ich eigentlich nicht", sagte der Innenverteidiger im Anschluss an das Viertelfinale gegen Frankreich (1:0): "Das war nicht kalkuliert, ganz und gar nicht."

Er sei nach 120 Minuten so "in Trance gewesen, dass ich einfach mal emotional reagiert habe".

Nach dem Achtelfinale hatte der Arsenal-Spieler unwirsch auf die Fragen des "ZDF"-Reporters nach der durchwachsenen Leistung geantwortet.

"So kurz nach dem Spiel kann ich die ganze Fragerei nicht verstehen. Wir sind weiter, wir sind happy", sagte der Abwehrspieler und fragte rhetorisch: "Glauben Sie, unter den letzten 16 ist eine Karnevalstruppe?! Was wollen Sie? Wollen Sie eine erfolgreiche WM oder wollen Sie ausscheiden?"

Hier gibt es alles zum DFB-Team

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel