vergrößernverkleinern
Deutschland bezwang Frankreich im Viertelfinale mit 1:0 © getty

Das WM-Viertelfinale gegen Deutschland hat in Frankreich die beste TV-Quote seit sieben Jahren erreicht. Durchschnittlich 16,9 Millionen Franzosen sahen am Freitag die 0: 1-Niederlage der Equipe Tricolore gegen die DFB-Elf.

Das bedeutete einen Marktanteil von 72,1 Prozent. In Deutschland war die Quote mit 85 Prozent sogar noch höher gewesen. Durchschnittlich sahen in der "ARD" 26,25 Millionen Menschen zu.

Sogar in China erreichte die Partie trotz Anstoß-Zeit um 0 Uhr insgesamt rund 22 Millionen Menschen und eine Einschaltquote von etwa 26 Prozent.

Im Land des ausgeschiedenen Welt- und Europameisters Spanien sah dagegen fast niemand den deutschen Halbfinal-Einzug.

Übertragen wurde das Spiel dort nur beim Pay-TV-Sender "TV Gol", der 109.000 Zuschauer und eine Einschaltquote von 1,3 Prozent generierte.

Hier gibt es alles zum DFB-Team

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel