vergrößernverkleinern
Günter Netzer lobt Joachim Löw für seine Umstellungen gegen Frankreich © getty

Welt- und Europameister Günter Netzer ist voll des Lobes für Bundestrainer Joachim Löw und glaubt fest an den Finaleinzug der deutschen Mannschaft bei der WM in Brasilien. In seiner Kolumne in der "Bild am Sonntag" sagte der einstige Spielmacher:

"Joachim Löw hat mit seinen Umstellungen Größe bewiesen, indem er nicht auf Volkes Stimme hörte, sondern sie als Notwendigkeiten betrachtete."

Überrascht habe ihn vor allem "der Verzicht auf Per Mertesacker. Die Entscheidung mag Löw nicht sehr leicht gefallen sein, denn Mertesacker hat sich gesteigert, die Abwehr hat sich entwickelt.

Aber Löw hat richtig entschieden, dafür muss man ihn loben", sagte Netzer, "und mit der Umstellung von Lahm hat die Abwehr weitere Stabilität gewonnen". Vielleicht habe Löw dabei sogar gegen seine Überzeugung gehandelt, "aber es hat sich Gott sei Dank bewährt", so Netzer.

Die deutsche Mannschaft habe "spielerisch schon viel bessere Leistungen gezeigt", merkte Netzer kritisch an.

Mesut Özil befinde sich "nicht in seiner besten Verfassung", aber durch die Ausfälle von Neymar und Thiago Silva sei vor dem Halbfinale am Dienstag gegen Gastgeber Brasilien (ab 21.30 Uhr im LIVE-TICKER) die "Aussicht sehr viel besser geworden.

Neymar ist die große Figur im Spiel der Brasilianer, er wird ihnen fehlen. Unsere ohnehin schon intakten Chancen sind dadurch noch einmal gestiegen. Für mich erreicht Deutschland das Finale."

Hier gibt es alles zum DFB-Team

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel