vergrößernverkleinern
Felipe Santana wechselte vergangene Saison vom BVB zu Schalke 04 © getty

Trotz der Ausfälle von Neymar und Thiago Silva sieht Felipe Santana vom Bundesligisten Schalke 04 gute Aussichten für die Selecao, dass Halbfinale gegen Deutschland am Dienstag in Belo Horizonte erfolgreich zu bestreiten.

"Neymar und Silva sind zwar zwei sehr wichtige Spieler für uns. Aber wir haben eine sehr starke Bank. Egal, wen Felipe Scolari für sie aufstellt, sie werden ein sehr gutes Spiel abliefern. Ich sehe unsere Chancen gegen Deutschland weiterhin bei 50-zu-50-Prozent", sagte Santana.

Bei den Deutschen fürchtet der Brasilianer vor allem die Münchener Toni Kroos und Thomas Müller.

"Kroos ist an vielen wichtigen Aktionen beteiligt und Thomas Müller spielt auch überragend. Zudem haben sie noch mit Manuel Neuer einen der besten Torhüter der Welt."

Beim 2:1-Erfolg im Viertelfinale gegen Kolumbien habe der WM-Gastgeber aber erstmals gezeigt, was in ihm steckt.

"Gegen Kolumbien hat unser Team erstmals sein brasilianisches Gesicht gezeigt", so der Bundesliga-Profi.

Der Heimvorteil könne am Ende den Ausschlag zugunsten Brasiliens geben, hofft der Abwehrspieler.

"Wir haben abseits des Fußballs viele Probleme im Land. Aber am Dienstag wird die gesamte Nation zusammen stehen, damit unser großer Traum vom Titel wahr werden kann", betonte der Schalker.

Wenn die Mannschaft das Halbfinale gegen die Deutschen gewinne, sei er sicher, dass Brasilien auch Weltmeister werde. "Im Maracana werden wir den Titel holen. Egal, gegen wen es geht."

Hier gibt es alles zum DFB-Team

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel