Die U-16-Junioren des DFB haben den Sieg beim internationalen Turnier in Frankreich verpasst.

Im Finale unterlag die Mannschaft von DFB-Trainer Stefan Böger 1:2 im Elfmeterschießen, nach 80 Minuten hatte es 0:0 gestanden.

Vor 3500 Zuschauern verwandelte lediglich der Schalker Nils Zander seinen Elfmeter.

In der Gruppenphase hatte sich die DFB-Auswahl mit Siegen gegen Mali (2:0), Australien (5:1) und Frankreich (2:0) den ersten Platz gesichert. England hatte sich in der Parallelgruppe ebenfalls mit drei Siegen ins Finale gespielt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel