vergrößernverkleinern
Sebastian Fischer (l.) erzielte beide Sandhau- sener Treffer zum Erfolg gegen Regensburg © imago

Durch ein Tor in der Nachspielzeit übernehmen die Badener am 8. Spieltag wieder die Tabellenführung. Burghausen stoppt Unterhaching.

München - Der SV Sandhausen hat die Tabellenführung in der Dritten Liga zurückerobert.

Der frühere deutsche Amateurmeister besiegte im Spitzenspiel des 8. Spieltags Jahn Regensburg durch einen Treffer in der Nachspielzeit mit 2:1 (0:1).

Mit 17 Punkten übernahm Sandhausen wieder die Spitze. Die hatte sich Regensburg erst während der Woche durch einen 1:0 gegen Werder Bremen II gesichert.

Hinter Regensburg (17) ist Wacker Burghausen (16) nach einem 3:0 (2:0) gegen die SpVgg Unterhaching nun Dritter, gefolgt von Carl Zeiss Jena (14), das bei Aufsteiger Holstein Kiel 1:0 (0:0) gewann. (DATENCENTER: Dritte Liga)

Fischer der Mann des Tages

In Sandhausen avancierte Sebastian Fischer mit zwei Treffern in der Schlussphase (81. und 90.+4) zum umjubelten Matchwinner, nachdem die Gäste durch Jürgen Schmid (24.) in Führung gegangen waren.

Die Regensburger kassierten damit die erste Saisonpleite, genauso wie Haching, das durch zwei Treffer von Firi El Haj Ali (21. und 28.) sowie Markus Grübl (54.) verlor.

Braunschweig und Osnabrück erfolgreich

Die beiden norddeutschen Traditionsklubs Eintracht Braunschweig und VfL Osnabrück haben derweil in die Erfolgsspur wiedergefunden.

Braunschweig kam zu einem 2:1 (1:1) gegen den FC Ingolstadt und holte damit nach drei Pleiten in Serie wieder einen Sieg. Der VfL behielt beim 3:2 (0:2) gegen Aufsteiger 1. FC Heidenheim ebenfalls die Oberhand. Beide Klubs stellten mit 13 Punkten den Anschluss zur Spitzengruppe wieder her.

VfL dreht 0:2-Rückstand

Osnabrück drehte durch Henrich Bencik (58.), Dennis Schmidt (80.) und Matthias Heidrich (89.) noch das Spiel, nachdem Heidenheim durch Andreas Spann (15.) und Christian Essig (18.) zur Pause in Führung gelegen hatte.

In Braunschweig avancierte Dennis Kruppke mit seinem verwandelten Handelfmeter (87.) zum Matchwinner. Zuvor hatte Oliver Kragl (34.) die Ingolstädter Führung durch Moritz Hartmann (27.) egalisiert. Den Siegtreffer für Jena markierte Stefan Kolb (72.).

Aue schiebt sich weiter vor

Unterdessen hat sich Erzgebirge Aue mit einem 1:0 (0:0) gegen den VfB Stuttgart II weiter vorgearbeitet.

Das Tor des Tages für die Sachsen erzielte Najeh Braham (54.), der einen Foulelfmeter verwandelte.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel