vergrößernverkleinern
Die Kickers Torschützen Ulm (l.) und Mesic feiern ihre Treffer © imago

In einem hochklassigen Hessen-Derby gegen Wehen Wiesbaden holt die Elf vom Bieberer Berg zweimal einen Zwei-Tore-Rückstand auf.

Wiesbaden - Tabellenführer Kickers Offenbach bleibt auch im siebten Spiel in Folge ohne Niederlage.

In einem hochklassigen Hessen-Derby kamen die Kickers trotz eines zwischenzeitlichen 0:2 und 1:3-Rückstands noch zu einem 3:3 (1:2).

Die Tore für Offenbach erzielten Mirnes Mesic (28.) und David Ulm (60., 65) mit einem Doppelpack.

Für die Gastgeber trafen Marcel Ziemer (3.), Kai Gehring (23.) und Aykut Öztürk (55.).

Offenbach liegt mit 32 Punkten damit weiter an der Tabellenspitze, kann aber am Samstag von Verfolger Wacker Burghausen verdrängt werden.

Der Zweitliga-Absteiger aus Wehen kommt dagegen weiter nicht in Tritt und bleibt mit 22 Zählern auf Rang 13(DATENCENTER: Die Dritte Liga).

Ingolstadt siegt bei Wiesinger-Debüt

Dagegen hat der FC Ingolstadt beim Debüt von Interimstrainer Michael Wiesinger zumindest vorübergehend einen Aufstiegsrang erobert.

Die Bayern siegten elf Tage nach der Entlassung von Horst Köppel beim VfB Stuttgart II 4:2 (2:1) und rückten mit 27 Punkten auf den dritten Tabellenplatz vor.

Die Tore für die Gäste erzielten Stefan Leitl (20., 36.), Moritz Hartmann (64.) mit seinem 13. Saisontor und der ehemalige Bundesliga-Profi Andreas Neuendorf (71.).

Für die Stuttgarter trafen Daniel Didavi (45.) und Sven Schiplock (79.).

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel