vergrößernverkleinern
VfB Stürmer Johannes Rahn (M.) erzielte zwei Treffer und wird gefeiert © getty

Gleich neun Treffer fielen im Duell der zweiten Mannschaften von Werder und Stuttgart. Am Ende siegten die Schwaben.

Bremen - Der VfB Stuttgart II sorgt in der neugeschaffenen Liga weiter für Furore.

Die Schwaben setzten sich bei den Amateuren von Werder Bremen mit 5:4 (2:2) durch und kletterten mit 14 Punkten in der Tabelle vorerst auf Platz fünf.

Vor etwa 300 Zuschauern erwischten die Stuttgarter den besseren Start und gingen durch Treffer der Stürmer Johannes Rahn (9.) und Julian Schieber (16.) mit 2:0 in Führung.

Die Bremer schlugen jedoch zurück und glichen durch Sandro Stallbaum (30.) und Torsten Oehrl (41.) noch vor dem Halbzeitpfiff aus.

Im zweiten Spielabschnitt sorgten jedoch erneut Rahn (50.) und Schieber (52.) sowie Sebastian Hofmann (59.) für die Vorentscheidung. Bremens Stefan Ronneburg (71.) und Oehrl (79.) gelangen nur noch Ergebniskosmetik.

Sandhausen wahrt den Anschluss

Im zweiten Freitagsspiel hat der SV Sandhausen hat mit seinem dritten Heimsieg den Anschluss an die Spitzengruppe der Dritten Liga gewahrt.

Nach dem 3:0 (1:0) gegen Jahn Regensburg hat Sandhausen 15 Punkte auf dem Konto, während den Gästen nach den restlichen Begegnungen des 6. Spieltages am Samstag und Sonntag mit nur sechs Zählern der Sturz in die Abstiegszone droht.

Ein Doppelschlag von Jürgen Schmid (22. und 48.) sowie ein Treffer von Sreto Ristic (54.) machten den Sieg der Gastgeber vor 2500 Zuschauer perfekt.

Ristic trifft aus 30 Metern

Regensburg, das von einer Verletzungsmisere geplagt mit seinem letzten Aufgebot angereist war, versuchte das Spiel so lange wie möglich offen zu halten.

Doch die Treffer nach einer sehenswerten Einzelleistung sowie einem Kopfball von Schmid sorgten für die frühe Vorentscheidung.

Den Schlusspunkt setzte Ristic mit einem Distanzschuss aus 30 Metern.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel