vergrößernverkleinern
Rostocks Peter Schyrba (l.) erzielte das entscheidende 1:0 per Kopf © getty

Durch einen Last-Minute-Treffer von Schyrba setzen sich die Rostocker in der Spitze fest. Offenbach marschiert weiter.

Berlin - Nur Zweitliga-Absteiger Hansa Rostock kann derzeit Kickers Offenbach folgen (DATENCENTER: Die Dritte Liga).

Die Rostocker setzten sich durch einen Last-Minute-Sieg im Verfolgerduell gegen Eintracht Braunschweig durch und liegen mit nun 22 Punkten auf Platz zwei.

Peter Schyrba köpfte in der Nachspielzeit die Gastgeber zum Sieg, die beim 2:1 gegen den direkten Konkurrenten sogar zurücklagen.

Die Kickers gewannen am 10. Spieltag bei der TuS Koblenz 1:0 und führen mit 25 Punkten souverän die Tabelle an.

Wehen-Wiesbaden überrascht

Der Vorsprung auf den Tabellenvierten Jahn Regensburg (2:2 gegen Aufsteiger 1. FC Saarbrücken) beträgt bereits fünf Punkte.

Überraschend hinter dem Spitzenduo liegt der SV Wehen-Wiesbaden.

Die Hessen, in der Vorsaison beinahe abgestiegen, bezwangen den SV Sandhausen mit 2:0.

Werder Bremen II steht nach einem 1:1 gegen Wacker Burghausen weiter auf einem Abstiegsplatz.

Hitziges Ostduell

Der VfR Aalen befreite sich mit einem 2:1 gegen den 1. FC Heidenheim dagegen vorerst aus der Abstiegszone.

Das Duell zwischen Rot-Weiß Erfurt und Carl Zeiss Jena endete 2:1. Denis Weidlich erzielte im hitzigen Ostduell den Erfurter Siegtreffer.

Wegen des großen Andrangs im Erfurter Steigerwaldstadion und der Verspätung eines Sonderzuges aus Jena wurde das Spiel mit rund zehnminütiger Verzögerung angepfiffen.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel