vergrößernverkleinern
Rudolf Zedi steht seit 2006 bei Kickers Emden unter Vertrag © imago

Rückschlag für Kickers Emden: Die Ostfriesen kommen am 13. Spieltag gegen Erzgebirge Aue nicht über ein 1:1 hinaus.

München - Spitzenreiter Kickers Emden hat in der Dritten Liga einen Rückschlag erlitten.

Die Ostfriesen kamen nicht über ein 1:1 (0:1) gegen Erzgebirge Aue hinaus und müssen damit um die Tabellenspitze bangen.

Union Berlin (25 Punkte) könnte mit einem Sieg am Sonntag im Spitzenspiel gegen den Dritten Fortuna Düsseldorf (23) an Emden (28) wieder vorbeiziehen.

Im Verfolgerfeld ist derweil Rot-Weiß Erfurt (22), die bereits am Freitag bei Wacker Burghausen 4:1 (1:1) siegten, näher an die Spitze herangerückt.

Offenbach blickt nach oben

Auch Zweitliga-Absteiger Kickers Offenbach (20) orientiert sich nach dem 3:1 (1:1) gegen die SpVgg Unterhaching wieder nach oben.

Traditionsklub Eintracht Braunschweig tritt derweil weiter auf der Stelle. Die Niedersachen kamen gegen den Vorletzten Werder Bremen II nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus und liegen mit 16 Punkten nur im Tabellenmittelfeld.

Nicht viel besser ergeht es Carl Zeiss Jena (14). Die Thüringer kamen gegen den VfR Aalen (14) nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus. Schlusslicht bleiben die Stuttgarter Kickers, die beim 3:3 (1:0) in Wuppertal in letzter Sekunde den ersten Saisonsieg vergaben.

Rauw rettet Emden einen Punkt

In Emden rettete Bernd Rauw den Kickers mit seinem Ausgleichstreffer in einer hektischen Schlussphase wenigstens einen Punkt (77.).

Zuvor war Aue Sekunden vor dem Halbzeitpfiff durch Ali Lukunku, der später nach einer Tätlichkeit die Rote Karte sah (72.), in Führung gegangen.

In Offenbach machten Martin Hysky per Kopf (52.) und Stefan Zinnow (69.) nach der Pause den verdienten Erfolg der daheim noch ungeschlagenen Offenbacher perfekt.

Vierter Saisontreffer für Mesic

Die Gäste waren vor 6000 Zuschauern durch ein Eigentor von Steffen Haas (22.) in Führung gegangen. Drei Minuten vor der Pause gelang Mirnes Mesic mit seinem vierten Saisontreffer der Ausgleich für die Gastgeber.

Vor 6000 Zuschauern im Ernst-Abbe-Sportfeld von Jena gingen die Gastgeber durch Robert Müller (36.) in Führung, doch Christian Alder (88.) schaffte noch den Ausgleich.

Eigentor von Lenze

Braunschweig geriet in der 21. Minute durch ein Eigentor von Christian Lenze 0:1 in Rückstand. Dem Nigerianer Kingsley Onuegbu gelang in der 36. Minute vor 11.800 Zuschauern der verdiente Ausgleich für die Eintracht.

In Burghausen sah es vor 2300 Zuschauern für die Gastgeber nach dem frühen 1:0 durch Marco Calamita (8.) gut aus. Erfurts Torjäger Albert Bunjaku (39./82.), Denis Wolf (57.) und Thiago Rockenbach (69.) sorgten allerdings noch für die Wende zugunsten der Gäste, die zuvor vier Auswärtsspiele in Serie verloren hatten.

Die Kickers aus Stuttgart lagen in Wuppertal nach Treffern von Angelo Vaccaro (4.), Orlando Smeekes (50.) und Bashiru Gambo (84.) bei einem Gegentor von Dirk Heinzmann (61.) auf der Siegerstraße, doch erneut Heinzmann (88.) und Michael Stuckmann (90.+3) retteten den Gastgebern immerhin noch einen Punkt.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel