vergrößernverkleinern
Marco Calamita erzielte seine Saisontreffer acht und neun © getty

Mit zwei Treffern sichert der Burghausen-Stürmer seinem Team bei der Bremer Reserve einen weiteren Zähler im Abstiegskampf.

München - Ex-Zweitligist Wacker Burghausen hat den Abstand zu den Abstiegsplätzen der Dritten Liga vergrößert.

In einem Nachholspiel vom 16. Spieltag (Ergebnisse und Tabelle) erkämpfte Wacker dank zweier Tore von Marco Calamita ein 2:2 (1:1) bei Werder Bremen II und hat nach dem vierten Spiel in Folge ohne Niederlage drei Zähler Vorsprung auf Rang 18.

Werder verdrängte durch das Remis die nun punktgleichen Stuttgarter Kickers (beide 10) zwar wieder auf den letzten Platz, hat nach zwölf Spielen ohne Sieg aber weiter fünf Zähler Rückstand auf Burghausen.

Typisches Kellerduell

200 Zuschauer sahen ein typisches Kellerduell mit zwei nervösen Mannschaften, zahlreichen Fehlern in der Defensive, dadurch aber auch vielen Torraumszenen.

Die Bremer gingen durch Peter Niemeyer (4.) und Torsten Oehrl (66.) zweimal in Führung, Calamita glich aber beide Male aus (26./68.).

Im zweiten Durchgang war Bremen klar überlegen, scheiterte aber ein ums andere Mal am überragenden Wacker-Keeper Manuel Riemann.

Die zweite für Mittwoch geplante Partie zwischen Kickers Emden und der Reserve von Bayern München ist wegen Unbespielbarkeit des Platzes dagegen kurzfristig abgesagt worden. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel