vergrößernverkleinern
Ein Treffer von Halil Safran (r.) reichte Dresden nicht zum Sieg © getty

Emden siegt im Nachholspiel bei Dynamo Dresden und erobert mit der Maximalausbeute von sechs Punkten auf dem Konto die Tabellenspitze.

Dresden - Kickers Emden steht nach zwei Spieltagen überraschend an der Tabellenspitze der Dritten Liga.

Die Mannschaft von Trainer Stefan Emmerling gewann ein Nachholspiel beim achtmaligen DDR-Meister Dynamo Dresden mit 2:1 (1:0) und hat als einziges Team der Liga die Maximalausbeute von sechs Punkten auf dem Konto.

Vor 10.600 Zuschauern im ausverkauften Rudolf-Harbig-Stadion erzielten Enrico Neitzel (9.) und Alban Ramaj (60.) die Treffer der Ostfriesen, die ihre Auftaktpartie gegen den Wuppertaler SV 1:0 gewonnen hatten.

Savran mit dem Ausgleich

Halil Savran (53.) traf für Dynamo, das in der Abwehr extrem unsicher agierte, zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Beste Spieler der Gäste, die mit feinem Konterfußball zum verdienten Erfolg kamen, waren die beiden Torschützen.

Savran und Vorlagengeber Thomas Bröker waren die auffälligsten Dynamo-Spieler.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel