vergrößernverkleinern
Voller Einsatz: Andreas Hofmann (l.) und der VfR Aalen wurden spät im Spiel belohnt © getty

Der Joker sticht. Dank des Treffers von Fabian Weiß dreht Aalen das Spiel gegen Regensburg und klettert auf Platz zwei.

München - Der VfR Aalen hat durch einen Sieg im Spitzenspiel den zweiten Platz in der Dritten Liga erobert.

Die Aalener besiegten den bisherigen Zweiten Jahn Regensburg mit 2:1 (0:1) und zogen mit 40 Zählern an den Oberpfälzern (38) vorbei.

In Aalen führten die Gäste durch das Tor von Mahmut Temür (24.) bis zur 66. Minute, dann drehten Tim Kister und Fabian Weiß (81.) das Spiel. (DATENCENTER: Ergebnisse Tabelle)

Der SV Sandhausen (43) festigte derweil die Tabellenführung durch ein 3:1 (2:0) beim früheren Erstligisten Arminia Bielefeld.

Weiß dreht das Spiel auf der Alb

In Bielefeld ging Sandhausen durch Danny Blum (13.), Julian Schauerte (22.) und Marco Pischorn (61.) 3:0 in Führung. Der Arminia gelang nur noch der Anschlusstreffer durch Marc Rzatkowski (68.).

Die Partie des Vierten Wacker Burghausen bei der 2. Mannschaft des VfB Stuttgart ist ebenso ausgefallen wie das Duell Carl Zeiss Jena gegen 1. FC Heidenheim.

Hachings Sturzflug geht weiter

Bis auf Platz fünf hat sich der Chemnitzer FC (35) vorgearbeitet.

Die Sachsen gewannen gegen die SpVgg Unterhaching mit 5:1 (2:0) und untermauerten eindrucksvoll ihre Stellung als bestes Rückrundenteam mit 13 Punkten aus fünf Spielen.

Für Chemnitz trafen dreimal Anton Fink (5./49./81.), Pavel Dobry (25.) und Ronny Garbuschewski (62.) bei einem Gegentor von Stephan Thee (80.).

Im Tabellenkeller gewann der SV Wehen Wiesbaden (29) das Hessen-Derby bei Darmstadt 98 (27) 1:0 (1:0).

Wiesbadens Siegtor erzielte Steffen Wohlfarth (31.).

RWO mit Remis gegen Kickers

Rot-Weiß Oberhausen (23) musste sich mit einem 1:1 (1:0) gegen Kickers Offenbach (32) begnügen.

Oberhausen durfte nach dem Tor von Felix Schiller (45.) vom wichtigen Sieg träumen. Pascal Testroet glich aber für Offenbach aus (58.).

Saarbrücken holt Rückstand auf

Am Sonntag schob sich der 1. FC Saarbrücken (35) durch ein 2:2 (0:2) bei Werder Bremen II auf Rang vier vor. Felix Kroos (12./18., Handelfmeter) brachte die Norddeutschen 2:0 in Führung.

Christian Eggert (62.) und Stephan Sieger (70., Handelfmeter) trafen für die Saarländer.

Der VfL Osnabrück und Rot-Weiß Erfurt treffen erst am Dienstag aufeinander (ab 19 Uhr im LIVE-TICKER).

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel