vergrößernverkleinern
Preußen Münster liegt gemeinsam mit dem VfL Osnabrück auf Platz eins in Liga drei © imago

Preußen Münster und Osnabrück siegen auch am zweiten Spieltag. Heidenheim ist in Torlaune, Absteiger Rostock und Erfurt verlieren.

München - Preußen Münster und der VfL Osnabrück befinden sich in der Dritten Liga weiter auf Erfolgskurs.

Die beiden Klubs siegten auch am 2. Spieltag und führen die Tabelle gleichauf mit jeweils sechs Punkten und 3:0-Toren an.(DATENCENTER: Der Spielplan)

Während Münster sein erstes Saison-Heimspiel mit 1:0 (1:0) gegen den Chemnitzer FC gewann, setzten sich die Niedersachsen ebenfalls 1:0 (0:0) beim 1. FC Saarbrücken durch.

Für die Entscheidung im Preußen-Stadion sorgte Matthew Taylor mit seinem Treffer in der achten Minute.

Die Osnabrücker hatte in Paul Thomik (49.) ihren Spieler des Tages.

Aachen besiegt Burghausen

Hinter dem Spitzenduo folgen gleich fünf Mannschaften mit jeweils vier Zählern, darunter auch Alemannia Aachen.

Der Zweitliga-Absteiger kam durch zwei Tore des ehmaligen Bundesliga-Profis Albert Streit (25. und 39.) sowie einen Treffer von Oguzhan Kefkir (79.) zu einem 3:2 (2:0)-Erfolg gegen Wacker Burghausen.

Für die Gäste trafen Josef Cinar (61.) und Marco Holz (90.+2).

Thurk mit Doppelpack

Die meisten Treffer aller 20 Vereine erzielte bisher Heidenheim (insgesamt 6).

Bei Rot-Weiß Erfurt gewann der 1. FC souverän mit 4:0 (3:0) und verbesserte sich auf vier Punkte.

Nach den Treffern von Marc Schatterer (6.) und Marcel Titsch-Rivero (21. ) trug sich auch der ehemalige Augsburger Torjäger Michael Thurk (35. und 75., Foulelfmeter) in die Schützenliste ein.

Die Erfurter warten als Tabellenletzter bei 1:7 Toren noch immer auf den ersten Zähler.

Rostock verliert deutlich

Seinen zweiten Saisonsieg verpasste der einstige Zweitligist SV Wehen Wiesbaden mit dem 0:0 bei den Stuttgarter Kickers

Im Duell der ehemaligen Bundesligisten gewann die SpVgg Unterhaching durch Tore von Stephan Thee (36.), Dominik Rohracker (78.) und Andreas Voglsammer (88.) mit 3:0 (1:0) gegen Hansa Rostock.

Mit vier Punkten weiter ungeschlagen bleibt Aufsteiger Hallescher FC nach dem 0:0 beim Zweitliga-Absteiger Karlsruher SC.

Erster Punkt für Dortmund

Auf ihren ersten Sieg wartet die Reserve des deutschen Meisters Borussia Dortmund, die sich mit einem 1:1 (0:1) im Westduell gegen Arminia Bielefeld begnügen musste.

Bielefeld ging durch Patrick Schönfeld (19.) in Führung, bevor Rico Benatelli (24.) für den Endstand sorgte.

Stuttgart II in Torlaune

In Torlaune präsentierte sich VfB Stuttgart II beim 3:1 (1:0) bei Kickers Offenbach.

Manuel Janzer (21.), Soufian Benyamina (52.) und Christoph Hemlein (62.) trafen für die Schwaben, die ihren ersten Sieg feierten.

Auf den hofft weiterhin auch Darmstadt 98 nach dem 0:2 (0:1) bei der SV Babelsberg. Aaron Berzel (33.) und Süleyman Koc (66.) erzielten die Treffer.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel