vergrößern verkleinern
Amaury Bischoff (l. mit Nazarov) wechselte 2012 von CD Aves zu Preußen Münster © imago

Der VfL patzt bei Dortmund II, der Vorsprung des Spitzenreiters schmilzt. Münster gewinnt, Karlsruhe schießt Heidenheim ab.

München - Tabellenführer VfL Osnabrück hat überraschend Federn gelassen.

Der finanziell angeschlagene Ex-Zweitligist kam beim Abstiegskandidaten Borussia Dortmund II nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus und hat nur noch zwei Punkte Vorsprung auf Verfolger Preußen Münster.

Das Team von Trainer Pawel Dotschew gewann gegen Wacker Burghausen 2:0 (0:0), Amaury Bischoff (57.) und Marco Königs (89.) erzielten die Tore.

Osnabrück reichte der Führungstreffer von Claus Costa (55.) nicht aus, Florian Hübner (71.) glich für den BVB noch aus.

KSC erobert Platz 3

Den Relegationsplatz eroberte der Karlsruher SC, der durch ein 5: 2 (2:1) gegen den 1. FC Heidenheim den ehemaligen Bundesligisten Arminia Bielefeld vom dritten Platz verdrängte. (DATENCENTER: Dritte Liga)

Die Ostwestfalen verloren bei der insolventen Alemannia aus Aachen 1:2 (0:0).

Robert Leipertz konterte das Bielefelder 1:0 durch Sebastian Hille (59.) nur eine Minute später und erzielte in der 90. Minute auch den Siegtreffer der Gastgeber.

Aachen, das in der kommenden Saison in der Regionalliga neu beginnt, verließ durch den ersten Dreier seit Bekanntgabe der Insolvenz die Abstiegsränge.

Erfurt bleibt ungeschlagen

Auch Kickers Offenbach kassierte beim 0:1 (0:0) gegen den Halleschen FC den Gegentreffer durch Dennis Mast erst in der Schlussminute.

Einen weiteren wichtigen Dreier im Abstiegskampf verpasste Rot-Weiß Erfurt. Die Thüringer mussten sich mit einem 2:2 (1:1) gegen Wehen Wiesbaden zufrieden geben, blieben aber zum fünften Mal in Folge ungeschlagen.

Erfurt fiel durch das Remis aber in der Tabelle hinter die Stuttgarter Kickers zurück, die nach den Treffern von Marco Grüttner (57.) und Fabio Leutenecker (82.) 2:0 (0:0) gegen Hansa Rostock gewannen.

Chemnitz kassiert späten Ausgleich

Außerdem holte der Chemnitzer FC ein 1:1 (0:0) beim SV Babelsberg.

Nach Benjamin Försters 1:0 (57. ) fiel der Ausgleichstreffer der Gastgeber durch Oliver Kragl erst in der Nachspielzeit.

Torlos trennten sich am Samstag der 1. FC Saarbrücken und der VfB Stuttgart II.