vergrößernverkleinern
Stuttgarts Benedikt Röcker (vorn, gegen Münsters Taylor) erzielt das 0:1 mit einem Eigentor © imago

Das Team von Trainer Dotchev gewinnt beim VfB Stuttgart II und baut den Vorsprung auf Rang vier aus. Heidenheim patzt, Rostock verliert.

München - Preußen Münster hat seine Aufstiegsambitionen untermauert und den Abstand auf die Verfolger vergrößert.

Im Nachholspiel beim VfB Stuttgart II gewann das Team von Trainer Pavel Dotchev am Dienstagabend 1:0 (0:0) und festigte mit 65 Punkten Relegationsplatz drei (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle).

Heidenheim spielt remis

Dabei profitierte Münster auch vom Patzer des 1. FC Heidenheim, der beim Halleschen FC nicht über 0:0 hinaus kam und mit 61 Zählern weiter Fünfter hinter dem punktgleichen VfL Osnabrück ist.

In Stuttgart erzielte VfB-Verteidiger Benedikt Röcker durch ein Eigentor (62.) das Tor des Tages.

Babelsberg schlägt Rostock

Im Kampf um den Klassenerhalt gelang dem SV Babelsberg der erste Sieg unter Interimscoach Almedin Civa.

Gegen Hansa Rostock gewannen die Potsdamer dank zweier Treffer von Markus Müller (34./44.) mit 2:1 (2:1).

Erfurt gewinnt gegen Aachen

Philipp Kreuels hatte in der 63. Minute die große Möglichkeit zur Vorentscheidung, der Mittelfeldspieler scheiterte per Foulelfmeter aber am Pfosten.

In der Tabelle rückt Babelsberg (32) auf Rang 16 vor, Rostock (37) muss auf Rang 14 den Blick wieder verstärkt nach unten richten.

Rot-Weiß Erfurt (38) verdrängte die Rostocker durch ein 3:1 (3:0) gegen das finanziell schwer angeschlagene Schlusslicht Alemannia Aachen von Platz 13.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel