vergrößernverkleinern
Emdens Trainer Stefan Emmerling wechselt in der kommenden Spieltzeit zu Rot Weiss Ahlen © getty

Das Unentschieden zwischen dem VfR Aalen und den Kickers Emden hilft keinem der beiden Teams. Alder sieht zu allem Überfluss Rot.

München - Der VfR Aalen und die Kickers Emden haben im Kampf um die Verwirklichung ihrer Saisonziele in der Dritten Liga eine weitere Chance ausgelassen.

Nach einem torlosen Unentschieden gegen die Emsländer liegt Aalen drei Punkte vom ersten Abstiegplatz entfernt.

Emden ist seit nunmehr sieben Spielen ohne Sieg und hat auf Relegationsplatz drei sieben Zähler Rückstand.

Negativer Höhepunkt des Spiels war die Rote Karte für Aalens Christian Alder wegen groben Foulspiels (85.).

Einmal Aluminium - das war's

3025 Zuschauer sahen eine Begegnung auf schwachem Niveau.

In der ersten Halbzeit gab es kaum klare Aktionen im Stadion im "Rohrwang".

Einzige nenneswerte Szene war für die von Petrik Sander trainierten Gastgeber die Chance von Kristoffer Andersen, der alleine auf Emdens Torwart Daniel Masuch zulief, den Ball aber am Tor vorbeischob (16.).

Aufreger nach Pfosten-Flanke

Im zweiten Durchgang änderte sich wenig, lediglich Emdens Tom Moosmayer sorgte mit einer verunglückten Flanke an den Pfosten des Aalener Tores für Aufregung (65.).

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel