Union Berlin ist drei Tage nach dem vorzeitigen Aufstieg in die 2. Bundesliga weiter im Siegestaumel.

Union gewann am 36. Spieltag durch ein Tor von Routinier Marco Gebhardt (54.) 1:0 (0:0) bei Erzgebirge Aue. Während Union die Tabelle weiter souverän anführt, liegen die Sachsen auf Platz zehn.

Beide Mannschaften boten in der ersten Halbzeit ein niveauarmes Spiel ohne viele Möglichkeiten. Union war überlegen, erspielte sich jedoch keine große Chance. Aue hatte durch einen Schuss von Marc Hensel (44.) aus 18 Metern noch die beste Möglichkeit.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel