Das mit 45 Millionen Euro komplett umgebaute Rudolf-Harbig-Stadion des Drittligisten Dynamo Dresden wird auch bei der offiziellen Stadioneröffnung am 15. September gegen Schalke 04 den bisherigen Schriftzug tragen.

Ein Namenssponsor wurde bisher nicht gefunden. Die künftig 32.000 Zuschauer fassende Arena wird mindestens bis zu den Spielen der Frauen-WM 2011 an den heren Weltrekordhalter erinnern.

"Es wird aber weiter versucht, den Namen zu vermarkten", sagte der Stadionmanager Hans-Jörg Otto in der "Sächsichen Zeitung Dresden".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel