Dynamo Dresden gehen vor dem Spiel bei Borussia Dortmund II am Sonntag die Spieler aus.

Der Traditionsklub beklagt mittlerweile neun Verletzte. Als vorerst Letzter zog sich Mirko Soltau beim Versuch des Lampenwechsels zu Hause eine tiefe Schnittwunde in der rechten Hand zu.

Hinter Maik Kegel und Philipp Zeiger, die beide nach ihrem schweren Autounfall wieder genesen waren, steht ein Fragezeichen.

Daneben haben die Schwarz-Gelben in Sascha Pfeffer, David Solga, Lars Jungnickel, Timo Röttger und Cataldo Cozza gleich fünf Langzeitverletzte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel