Drittliga-Aufsteiger Holstein Kiel hat Trainer Falko Götz vor die Tür gesetzt.

Der Coach sollte die "Störche" eigentlich binnen vier Jahren in die Bundesliga führen, stattdessen endet das Projekt nun schon nach neun Monaten.

Kiel steht nach neun Spieltagen auf dem Abstiegsplatz 18, Entlassungsgrund ist laut den "Kieler Nachrichten" aber nicht die sportliche Situation: Götz soll sich durch seinen Führungsstil hoffnungslos mit der Mannschaft überworfen haben.

Übergangscoach beim KSV wird U-23-Trainer Thorsten Fröhling.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel