Torwart Oliver Herber vom Drittligisten Dynamo Dresden beendet nach langer Verletzungspause seine Karriere.

Der einstige Zweitliga-Hüter, der mit 23 Jahren einen Schlaganfall erlitten hatte und anderthalb Jahre später ein Comeback schaffte, verzichtet auf eine erneute Operation an der lädierten linken Schulter.

Herber beginnt nun an der Berufsakademie in Riesa ein Studium im Sport-und Eventmanagement und plant in drei Jahren seinen Abschluss als Diplom-Betriebswirt zu schaffen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel