Dynamo Dresden hat auf zuletzt mehrfache Disziplinverstöße seiner Fans reagiert und das Heimspiel gegen die SpVgg Unterhaching am Samstag (14.00 Uhr) in eigener Regie zum Sicherheitsspiel erklärt.

Um die erhöhten Kosten für aufgestocktes Ordnerpersonal und Sprengstoff-Suchhunde an den Eingängen aufzufangen, wurden die Ticketpreise im Stehplatzbereich einmalig um einen Euro erhöht.

Zudem herrscht im neuen Rudolf-Harbig-Stadion ein komplettes Alkoholverbot.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel