Auf der Rückfahrt vom Regionalligaspiel beim SV Babelsberg (0:1) sind Fans der zweiten Mannschaft von Hannover 96 Opfer gewaltbereiter Hooligans geworden.

Wie ein Polizeisprecher bestätigte werden die 20 bis 30 vermummten Angreifer, die mit Stöcken, Baseballschlägern und Eisenstangen ausgestattet waren, dem Lager des 96-Erzrivalen Eintracht Braunschweig zugeordnet.

Der Zwischenfall ereignete sich im niedersächsischen Weddel und führte zu Sachschäden. Personen seien "wie durch ein Wunder" nicht verletzt worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel