Der Drittligist Carl Zeisss Jena befindet sich zwei Tage nach der 0:4-Niederlage im Derby gegen Dynamo Dresden nicht nur sportlich in der Krise.

Wie der Verein am Montagnachmittag mitteilte, hat Präsident Peter Schreiber mit sofortiger Wirkung sein Amt niedergelegt.

Schreiber hatte im Mai 2008 den Vorsitz des Traditionsklubs übernommen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel