Carl Zeiss Jena steckt in finanziellen Schwierigkeiten. Wie der Verein mitteilte, sei die Liquidität bis zum Ende des Jahres zwar sichergestellt worden, für die folgenden sechs Monate klaffe aber eine Lücke in Höhe von rund 950.000 Euro.

Dieses Loch soll laut Vereinspräsident Hartmut Beyer in den nächsten Wochen geschlossen werden.

"Wir werden mit Besonnenheit alles daran setzen, bis Januar die Liquiditätssituation des Vereins nachhaltig zu entkrampfen und die Auflagen des DFB im Rahmen der Lizenzierung zu erfüllen", erklärte Beyer.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel