Wilfried Mohren ist zurück auf der Fußball-Bühne. Der ehemalige Fernsehsportchef des Mitteldeutschen Rundfunks ist freiberuflich für die Pressearbeit des Drittligisten RW Erfurt verantwortlich.

Der 51-jährige Mohren war im September 2009 im so genannten "Schmiergeld-Prozess" zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren auf Bewährung verurteilt worden.

"Wir wissen um die Vergangenheit von Herrn Mohren, sind aber der Meinung, dass jeder eine zweite Chance verdient hat. Deshalb hat er die volle Rückendeckung und Unterstützung im Verein", sagte Klub-Präsident Rolf Rombach.

Mohrens langjährige Erfahrung aus Funk und Fernsehen sei eine Bereicherung für den Klub, hieß es.

Mohren selbst sagte zu seinem Engagement: "Es geht hier nur um den FC Rot-Weiß Erfurt. Hier ist ein großartiges Team und ich bin dankbar für die neue Aufgabe."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel