Insgesamt 50 Bewerber aus der 2. Bundesliga, 3. Liga und den Regionalligen haben die Unterlagen zum Nachweis ihrer wirtschaftlichen und technisch-organisatorischen Leistungsfähigkeit fristgerecht beim Deutschen Fußball-Bund eingereicht.

Das sich nun anschließende Zulassungsverfahren wird bis Mitte Juni abgeschlossen und die Klubs anschließend über die Erteilung/Verweigerung der Zulassung für die 3. Liga informiert.

Unterdessen haben insgesamt 95 Bewerber aus der 3. Liga, den Regionalligen, Oberligen und den Verbandsligen des Norddeutschen Verbandes ebenfalls ihre Unterlagen beim DFB eingereicht.

Nach der Bearbeitung wird ebenfalls Mitte Juni die Einteilung der 54 Vereine auf die drei Regionalligastaffeln Nord, West und Süd erfolgen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel