Die ehemaligen Zweitligisten VfL Osnabrück und Erzgebirge Aue marschieren in der 3. Fußball-Liga im Gleichschritt Richtung Aufstieg. Tabellenführer Osnabrück setzte sich am 34. Spieltag 3:1 (1:1) gegen Rot-Weiß Erfurt durch, Aue kam zu einem 3:1 (2:1) bei Borussia Dortmund II. Die Niedersachsen haben 59 Punkte auf dem Konto, der Tabellenzweite Aue belegt mit 58 Zählern den zweiten direkten Aufstiegsrang.

In Erfurt wurden die Gäste zunächst durch den Führungstreffer von Carsten Kammlot (32.) überrascht, doch Henrich Bencik mit seinem ersten Doppelpack der Saison (35./61.) und Aleksandar Kotuljac (78.) drehten die Partie.

Eric Agyemang (7.) und Jan Hochscheidt (20.) sorgten in Dortmund schon nach wenigen Minuten für eine Vorentscheidung. Daniel Ginczek (34.) gelang zwar der Anschlusstreffer, doch Skerdilaid Curri (58.) stellte den alten Abstand wieder her.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel