Björn Lindemann von Zweitliga-Aufsteiger VfL Osnabrück ist zum Spieler des Jahres der 3. Liga gekürt worden.

Bei einer vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) und "fussball.de" initiierten Abstimmung votierten 53,7 Prozent für den Mittelfeldspieler.

Tobias Schweinsteiger von der SpVgg Unterhaching wurde bei der erstmals durchgeführten Wahl mit 16,2 Prozent Zweiter, gefolgt von Aues Najeh Braham (10 Prozent). Nach Angaben des DFB nahmen knapp 20.000 User an dem Voting teil.

"Das ist ein perfekter Abschluss eines perfekten Jahres", sagte Lindemann, der vor der Saison vom SC Paderborn nach Osnabrück gewechselt war. Der 26-Jährige war mit elf Toren und zwölf Vorlagen maßgeblich am direkten Wiederaufstieg des VfL beteiligt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel