Nach dem Abstieg von Hansa Rostock in die Dritte Liga geht es auch für die zweite Mannschaft abwärts. Trotz des sportlich erreichten Klassenerhalts zog der Verein das Team aus der Regionalliga zurück und meldete es für die Oberliga.

"Aus rein sportlicher Sicht hätten wir die Mannschaft gern weiter in der Regionalliga spielen lassen. Es gilt jedoch, sportliche und finanzielle Aspekte zu berücksichtigen und abzuwägen", sagte Vorstandschef Bernd Hofmann.

Aufgrund der Vorgaben des Deutschen Fußball-Bundes musste die zweite Mannschaft in der abgelaufenen Saison alle Heimspiele im Ostseestadion austragen, was hohe Kosten verursachte. In der Oberliga (5. Liga) wird Hansa II wieder im Volksstadion am Trotzenburger Weg spielen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel