Zweitliga-Absteiger TuS Koblenz und Traditionsverein Dynamo Dresden haben mit Siegen zum Auftakt des 5. Spieltags in der 3. Liga den Kontakt zur Spitzengruppe gehalten.

Die Koblenzer verbesserten sich durch das 2:1 (1:0) bei der bis dahin ungeschlagenen zweiten Mannschaft des VfB Stuttgart vorübergehend auf Rang sechs und sind nun punktgleich mit den Schwaben (beide acht).

Dresden setzte sich gegen Aufsteiger 1. FC Saarbrücken mit 3:0 (1:0) durch und ist mit sieben Zählern Achter. Die Saarländer bleiben mit drei Punkten 13., außer dem 7:0 bei Carl Zeiss Jena haben sie alle Saisonspiele verloren.

Massimo Cannizzaro (43.) und Stefan Haber (65.) sorgten in Stuttgart für den Sieg der Koblenzer. Dem VfB gelang nur noch der Anschlusstreffer durch Matthias Schwarz (90.+2). Wenige Sekunden zuvor hatte Stuttgarts Stürmer Sven Schipplock die Rote Karte gesehen, da er dem Gegenspieler ins Gesicht geschlagen hatte.

Die mit den nachverpflichteten Neuzugängen Alexander Esswein (VfL Wolfsburg) und Cristian Fiel (Alemannia Aachen) angetretenen Dresdener kamen durch ein Hackentor von Robert Koch (34.), einen Kopfballtreffer von Tim Kister (65.) und den Schlusspunkt von Marc Sand (90.) zum zweiten Saisonsieg vor der beachtlichen Drittliga-Kulisse von 17.349 Zuschauern.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel