In der Nacht vor der Partie zwischen Werder Bremen II und Hansa Rostock ist es zu schweren Ausschreitungen in Bremen gekommen.

Wie ein Polizeisprecher mitteilte, seien von den Randalierern auch Baseball-Schläger benutzt worden. Ein Mann musste mit einer Kopfverletzung im Krankenhaus behandelt werden. Zwölf Rostocker Fans seien in Gewahrsam genommen worden.

Um weitere Ausschreitungen zu verhindern, erwarten zahlreiche Polizeikräfte am Bremer Hauptbahnhof die etwa 2000 aus Rostock anreisenden Fans.

"Wir erwarten ein hohes Potenzial an Gewaltbereiten", sagte der Polizeisprecher.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel