Drittligist Hansa Rostock muss mehrere Monate auf Abwehrspieler Stephan Gusche verzichten.

Der 20-Jährige erlitt am Samstag beim 2:1 gegen den 1. FC Heidenheim einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie. "Das ist natürlich ganz bitter. Stephan gehört zu unseren stärksten Kopfballspielern", sagte Trainer Peter Vollmann. Wie Gusche weiter behandelt wird, soll am Dienstag beraten werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel