Wegen eines Großeinsatzes der Polizei bei einem weiteren Castor-Transport ist das für den 12. Dezember (Sonntag) angesetzte Drittliga-Spiel zwischen dem früheren Bundesligisten Hansa Rostock und RW Erfurt auf den 22. Januar (13.30 Uhr) verlegt worden.

Die Terminänderung gaben beide Klubs am Freitag mit Hinweis auf den Mangel an Einsatzkräften in Mecklenburg-Vorpommern aufgrund des Atommüll-Transportes bekannt.

Erst zu Wochenbeginn hatte die Deutsche Polizei-Gewerkschaft die Absage des anstehenden Bundesliga-Spieltages verlangt. Die Gewerkschaft begründete ihre Forderung mit dem Erholungsbedürfnis vieler Beamter nach der Absicherung des jüngsten Castor-Transportes ins Atommüll-Zwischenlager Gorleben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel