Die Begegnung zwischen Fortuna Düsseldorf und dem Wuppertaler SV ist zwischenzeitlich unterbrochen worden.

Mehrfach waren im Gäste-Block Feuerwerkskörper gezündet und auf das Spielfeld geworfen worden. Nachdem auch Stadionansagen ohne Wirkung blieben, entschloss sich Schiedsrichter Christian Leicher in der 26. Minute beim Stand von 0:1 die beiden Mannschaften in die Kabinen zu schicken.

Nach 13 Minuten kam der Wiederanpfiff mit dem klaren Appell an die WSV-Anhänger, dass die Partie beim kleinsten weiteren Vergehen sofort abgebrochen wird.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel