Hansa Rostock marschiert der Rückkehr in die Zweitklassigkeit entgegen. Der letzte DDR-Meister bezwang Werder Bremen II am 24. Spieltag der Dritten Liga mit 2:0 (0:0) und liegt weiterhin zehn Punkte vor dem Tabellendritten Kickers Offenbach.

Der frühere Pokalsieger siegte 2:0 (2:0) bei Jahn Regensburg und hat drei Punkte Vorsprung auf den vierten Platz.

Mohammed Lartey (66.) erlöste die Rostocker, die sich gegen den Abstiegskandidaten Bremen trotz Torchancen im Minutentakt lange schwer taten. Damit war der Bann gebrochen, acht Minuten später legte Radovan Vujanovic das Tor zum Endstand nach.

Für Hansa war es der dritte 2:0-Sieg in Serie. Rostock rückte wieder auf zwei Punkte an Spitzenreiter Eintracht Braunschweig heran. Am Freitagabend hatte der Meister von 1967 2:0 beim SV Wehen Wiesbaden gewonnen und war zum 14. Mal in Folge unbesiegt geblieben.

Offenbach machte schon in der ersten Halbzeit alles klar. Jose Vunguidica (28.) und Olivier Occean (36.) trafen für das Team von Trainer Wolfgang Wolf.

Im Abstiegskampf feierte der VfR Aalen einen wichtigen 3:2 (2:1)-Erfolg gegen den SV Babelsberg. Aalen verließ damit die Abstiegsplätze, während der SV Sandhausen durch ein 1:2 (1:1) gegen den 1. FC Heidenheim auf Rang 17 rutschte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel