Hansa Rostock hat den Sprung an die Tabellenspitze der Dritten Liga verpasst.

Der Zweitliga-Absteiger musste sich im Nachholspiel beim VfR Aalen mit einem 1:1 (0:0) zufrieden geben, verkürzte den Rückstand zu Tabellenführer Eintracht Braunschweig aber auf einen Punkt.

Rostock liegt nach 24 Runden schon elf Punkte vor einem Relegationsplatz, den Rot-Weiß Erfurt am Mittwoch im Visier hatte.

Die Thüringer unterlagen allerdings gegen VfB Stuttgart II 1:2 (1:2) und bleiben als Vierter drei Zähler hinter Kickers Offenbach. Im Kampf gegen den Abstieg feierte Werder Bremen II zudem einen wichtigen 2:0 (1: 0)-Erfolg bei Jahn Regensburg.

Rostock blieb nach zuvor drei Siegen in Serie weiter ohne Niederlage, da Robert Müller in der 90. Minute in Unterzahl den Gästen noch einen Punkt rettete.

Martin Dausch (49.) hatte kurz nach der Pause Aalen in Führung gebracht. In der 73. Minute erhielt der drei Minuten zuvor eingewechselte Rostocker Michael Blum die Rote Karte.

In Erfurt gingen die Stuttgarter durch Alexander Aschauer (3.) in Führung, ehe Nils Pfingsten-Reddig per Foulelfmeter (16.) für den Ausgleich sorgte.

Michael Gardawski (32.) besiegelte frühzeitig die zweite Niederlage der Erfurter vor heimischem Publikum in dieser Saison. Die Schwaben bleiben mit 30 Punkten im gesicherten Mitelfeld.

Pascal Testroet (13.) und Felix Kroos per Foulelfmeter (80.) machten den fünften Saisonsieg für Bremen perfekt, das sich um einen Rang auf Platz 18 verbessern konnte und im Abstiegskampf wieder Land in Sicht hat.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel