Die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart hat die Erfolgsserie des 1. FC Heidenheim in der Dritten Liga gestoppt.

Die Schwaben besiegten in einem Nachholspiel vom 20. Spieltag das Team von Trainer Frank Schmidt 2:1 (2:1) und verhinderten damit zugleich der Sprung der Gäste auf den vierten Tabellenplatz.

Heidenheim hatte zuvor vier Siege in Serie gefeiert und als Sechster einen Rückstand auf Relegationsplatz drei von vier Punkten.

Martin Klarer mit einem Eigentor (8.) sowie Tobias Rühle (12.) brachten die Gastgeber, die sich in der Tabelle auf den neunten Platz verbesserten, frühzeitig mit 2:0 in Führung.

Nach dem Anschlusstreffer von Andreas Spann (17.) drückten die Gäste in der zweiten Hälfte auf den Ausgleich.

Der VfB verteidigte vor 720 Zuschauern mit Glück und Geschick den Dreier, verlor in der 87. Minute allerdings noch Thomas Geyer durch eine Gelb-Rote Karte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel